FDP – Kommunalabend im Kreishaus

Die FDP – Kreistagsfraktion hat am 14. September FDP – Vertreter aus den kreisangehörigen Stadt-  und Gemeindeparlamenten zu einem kommunalpolitischen Abend ins Kreishaus eingeladen.

Nach der Begrüßung und Vorstellungsrunde erhielten die Gäste einen Einblick in Aufgaben des Kreises. Vertieft wurde die vor allem für die kleineren Gemeinden wichtige Ausgleichs- und Ergänzungsfunktion. Auf großes Interesse stießen die Arbeit sowie die Planungen der Fraktion. Einzelne Fraktionsmitglieder trugen aktuelle Projekte und die sich daraus ergebenden Debatten aus ihren Ausschüssen vor. Die auf die Leinwand projizierte Aufforderung zu sagen, wo der Schuh denn drückt ließen sich die Gäste nicht zweimal sagen. Lebhaft wurden Wünsche zur Neuordnung des Busverkehrs vorgetragen. Breiten Raum nahm die Debatte zur Digitalisierung der Schulen ein.

Die Fraktion hat für die Haushaltsberatungen mitgenommen, dass angestrebt werden soll, einzelne Klassen mit digitaler Ausrüstung zu versehen. Voraussetzung ist allerdings, dass von Seiten der Schulen ein Konzept für die sinnvolle Einbindung in den Unterricht vorliegt.

Manche sicherlich interessanten Themen konnten aus Zeitmangel nicht angesprochen werden, so dass geplant ist, eine solche Veranstaltung in nicht allzu ferner Zeit zu wiederholen. Außerdem plant die Fraktion die Herausgabe eines Newsletter, um die FDP-Gemeinde- und Stadtvertreter über das, was auf Kreiseben geschieht oder geplant ist, auf dem Laufenden zu halten.